Kongress-Messe EKM

18.03.2020 |  9:00 – 17:30 Uhr
HALLE 60 | Alter Schlachthof 3 | Aachen

Ein „Markt der Möglichkeiten“ für Industrie und Handwerk

In bewegten Zeiten stellen sich gerade kleinen und mittleren Unternehmen Fragen und Aufgaben, die im Tagesgeschäft untergehen, weil die Lösungen nicht einfach auf der Hand liegen. Mit der ersten EKM am 18. März 2020 in der „Halle 60“ in Aachen, hat der Aachener Industrie-Dialog ein Format entwickelt, das die wichtigsten aktuellen Unternehmerfragen aufgreifen und konkrete Unterstützung bei der Lösung der Herausforderungen an einem Tag an einem Ort bieten möchte.

Die Fachforen

Die Mischung aus Kongress- und Ausstellungskonzept schafft in sehr kompakter Form den idealen Rahmen für Informationen, Diskussionen, Antworten auf eigene Fragestellungen. Diverse Fachforen geben jedem Teilnehmer die Möglichkeit, sich auf die individuell relevanten Themen und Kontakte zu fokussieren und die richtigen Ansprechpartner zu finden.

Aachener Industrie-Dialog (ID)

Der ID ist ein Zusammenschluss von rund 200 Unternehmen aus Aachen, der Städteregion und der EUREGIO. Das Steuerteam organisiert Veranstaltungen von Unternehmern für Unternehmer, vernetzt sich mit allen Entscheidungsträgern der Region und führt in vielen, ganz persönlichen Dialogen konkrete Bedarfe zusammen.

Der Arbeitskreis INNO/FACH kümmert sich inhaltlich um die Themen Forschungsprojekte, Technologie und Fachkräftebedarfe (Kompetenzen!), und mindestens ein Akteur steht persönlich bei den meisten Veranstaltungen in der Region für Fragestellungen aller Art zur Verfügung.

Insgesamt liegt der Fokus darauf, die EUREGIO als leistungsstarken Standort im Herzen von Europa zu etablieren, gezielte Geschäftskooperationen anzuregen, Digitalisierungsideen aktiv zu unterstützen und mit einem Gütesiegel ein euregionales Bekenntnis deutlich zu machen:

Lassen Sie uns gemeinsam den Strukturwandel nachhaltig und sozial verträglich gestalten!

Die Halle 60

Eine großzügige Industriehalle mit knapp 700qm bietet für etwa 30 Aussteller genügend Fläche für Messestände und Exponate. Eine neue moderne Halle auf traditionsreichem Grundstück wird für einen Tag zentraler Treffpunkt für Industrie- und Handwerksunternehmen, Institute in der gesamten Forschungslandschaft und Fachbesuchern auf der Suche nach Ideen, Lösungen, Anregungen:

Ein großer MATCH-POINT des Industrie-Dialogs für Vernetzungen und Kooperationen in traditionellen und digitalen Geschäftsbereichen: Nehmen Sie teil und registrieren sich jetzt hier!

Für alle Besucher gibt es ein vielseitiges Verpflegungsangebot und auch ein spezielles Kaffeemobil.

Ein großzügiger Launch-Bereich ermöglicht einen entspannten Messebesuch und konzentrierte Gespräche in gemütlicher Atmosphäre.

Das Programm in Kurzform,
alle Details bekommen Sie vor Ort!

Forum Fachkräfte
(10-17 Uhr)

Formulieren Sie Ihre ganz konkreten Tätigkeitsprofile, die Sie brauchen. Wir finden den passenden Menschen!

Ein Vortrag über Möglichkeiten und Beispiele aus der Praxis.

Anschließende Diskussion.

Turnus 30 min (max. 20 Personen)

Konkrete Inhalte folgen in Kürze

Forum Innovation
(10-17 Uhr)

Wie sehen zukünftige Märkte (4.0) aus?
Was gibt es für Ideen in der Region?
Welche Chancen gibt es für START-UPs?

Einzelne Impulsvorträge von Gründern, Ideengebern, Patentinhabern

Anschließende Diskussion.

Turnus 30 min (max. 20 Personen)

Konkrete Inhalte folgen in Kürze

Forum Forschung
(10-17 Uhr)

Wie arbeiten Forschungsinstitute? Was haben Unternehmen konkret davon?
Hier werden die Antworten gegeben!

Praxisbeispiele konkreter Projekte mit Industriepartnern, die auch persönlich anwesend sind.

Anschließende Diskussion.

Turnus 30 min (max. 20 Personen)

Konkrete Inhalte folgen in Kürze

MATCH-POINT
(9-17.30 Uhr)

Während der gesamten Messe stellen Sie alle Ihre Fragen, die Sie beantwortet haben möchten. Das Steuerteam und der Arbeitskreis stehen am zentralen Messestand des ID zur Verfügung, um alle benötigten Bedarfe aktiv zu „matchen“ und die entsprechenden Kontakte herzustellen.

Keine Zeitbeschränkung

Das Gütesiegel made in Aachen  

Ab 18 Uhr findet im Anschluß an die Messe die Verleihung des Gütesiegels für engagierte Unternehmen aus der Region statt.

Mehr dazu folgt in Kürze.

“Geschaffen, um die Lage des Menschen in der Epoche seiner Weltherrschaft zu erforschen, ist der CLUB OF ROME vor allem ein Abenteuer des Geistes”

Aurelio Peccei, Gründer, CLUB OF ROME 1972Unter dem Motto „global denken, lokal handeln“ wird die Haltung unterstützt, über Grenzen hinweg zu denken, globale Perspektiven einzunehmen und im lokalen Umfeld aktiv zu werden: Der kreative Impuls zum Leitmotto der Messe.